Weil die Stimme stimmen muss – eine wissenschaftliche Studie zur Stimme von Pfarrer/ innen in den Gliedkirchen der EKD

Sehr geehrte Damen und Herren, 

Pfarrerinnen und Pfarrer arbeiten wesentlich mit ihrer Stimme. Aber wie handhaben sie ihr wichtigstes Arbeitsinstrument? Wie gehen sie mit ihrer Stimme um? Haben sie stimmliche Probleme? Und was wissen sie über ihre Stimme und darüber, wie sie sie pflegen können?

Trotz der großen Relevanz der pfarrlichen Stimme für die kirchliche Arbeit gibt es weltweit kaum Untersuchungen dazu. Deshalb führen wir, das EKD-Zentrum für evangelische Gottesdienst- und Predigtkultur und das Universitätsklinikum Leipzig (Phoniatrie), gemeinsam eine EKD-weite Studie zur pfarrlichen Stimme durch. Zum ersten Mal im westeuropäischen Raum nehmen wir damit diesen wichtigen Aspekt der Gesundheit von Pfarrerinnen und Pfarrern in den Blick. Auf Grundlage der Studienergebnisse werden wir gemeinsam eine cura vocalis entwickeln. Mit maßgeschneiderten Angeboten möchten wir Pfarrerinnen und Pfarrern helfen, ihre Stimme als Arbeitsinstrument und persönliches Ausdrucksmittel zu pflegen. Dazu ist Ihre Erfahrung für uns wichtig.

Wir freuen uns deswegen sehr, wenn Sie an der Studie teilnehmen und sich einige Minuten Zeit nehmen, um den Fragebogen zu beantworten. Dies wird maximal 10 Minuten in Anspruch nehmen.  

Die für eine wissenschaftliche Studie nötigen Informationen zu Teilnahme und Datenschutz haben wir in der Anlage für Sie zusammengestellt. Ihre Einverständniserklärung dazu ist für die Teilnahme an der Studie notwendig; sie wird deswegen auf der Online-Plattform der Fragebogenerhebung abgefragt, bevor Sie mit dem Ausfüllen des Fragebogens beginnen können.

Ihre Angaben werden anonymisiert ausgewertet. Um dies sicherzustellen, müssen Sie zunächst selber ein Passwort erzeugen. Dazu sind einige wenige Schritte notwendig:

  1. Gehen Sie auf die Startseite der Studie: https://eclinical.imise.uni-leipzig.de/cura_vocalis/
  2. Klicken sie auf „Neue Zugangsdaten anfordern“.
  3. Bestätigen Sie, dass Sie kein Roboter sind. Geben Sie als Passphase folgenden Satz (mit Leer- und Satzzeichen) ein: Ihre Stimme zählt! Klicken Sie im Anschluss auf „Account generieren“.
  4. Auf der folgenden Seite erhalten Sie eine User-ID bestehend aus drei Buchstaben und drei Zahlen, die Sie sich merken müssen.
  5. Öffnen Sie den Link, mit dem Sie Ihr ganz persönliches Passwort setzen können, geben Sie Ihre User-ID und ein von Ihnen frei wählbares Passwort ein (bestehend aus mindestens acht Zeichen und einem Sonderzeichen oder einer Zahl).
  6. In einem automatisch sich öffnenden Fenster wird diese Passwortänderung bestätigt.
  7. Klicken Sie jetzt „zur Anmeldung“: Sie können sich auf der folgenden Seite mit Ihrer User-ID und Ihrem selbst gewählten Passwort für den Fragebogen anmelden und mit dem Ausfüllen beginnen.

Außer Ihnen selber kennt niemand die Zuordnung der User-ID zu Ihrer Person; Antworten lassen sich daher nicht zu Ihnen zurückverfolgen. Die Auswertung erfolgt anonym.

Schon jetzt herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung. Ihre Stimme zählt!

Mit herzlichen Grüßen

P.S: Haben Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten angelegt, den Fragebogen aber (noch) nicht (fertig) ausgefüllt, können Sie sich jederzeit mit Ihrer User-ID (s. Punkt 4) und Ihrem selbst gewählten Passwort (s. Punkt 5) wieder zum Fragebogen anmelden.

Dazu nutzen Sie bitte denselben Link wie unter Punkt 1 https://eclinical.imise.uni-leipzig.de/cura_vocalis/ und klicken dann auf „Bestehende Zugangsdaten verwenden“. Sie gelangen damit direkt zum Anmeldefenster.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Entwicklungsfragen, Mitmachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.