Grußkarte für Senioreneinrichungen und Gemeindeglieder

Wie können wir besonders alten Menschen in Zeiten ungewollter Isolation seelsorglich nahe sein, ihnen Zuversicht geben und das Gefühl der Einsamkeit verringern?
Das fragen sich viele Altenseelsorger*innen, Gemeindepastor*innen und Ehrenamtliche in diesen Tagen. Gemeinsam mit unsere Öffentlichkeitsbeauftragten Andrea Hesse habe ich deshalb eine Grußkarte (siehe Anhang) entwickelt, die an Menschen in Senioreneinrichtungen oder in der Gemeinde weitergegeben werden kann, vielleicht auch durch die vielen Helfer*innenkreise, die sich in den einzelnen Orten bilden.
Die (gedruckte) Karte kann von Seelsorger*innen in Einrichtungen und Kirchengemeinden direkt bei mir angefordert werden. Sie bietet Platz für die jeweils eigene Unterschrift; außerdem kann eine Nummer für ein persönliches telefonisches Gesprächsangebot eingetragen werden.
Interessierte Seelsorger*innen senden eine Mail mit der gewünschten Anzahl von Karten und ihrer Postanschrift an Anita.Christians-Albrecht@evlka.de. Sie werden vom ‚Zentrum für Seelsorge‘ kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Herzliche Grüße!
Bleiben Sie / bleibt bewahrt!
Ihre / Eure

Anita Christians-Albrecht

Anita Christians-Albrecht
Pastorin / Beauftragte für Altenseelsorge
Zentrum für Seelsorge
der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers
Blumhardtstr. 2A
30625 Hannover
Fon: 0511 790 031 0
Fax:        0511 790 031 90
zentrum.fuerSeelsorge@evlka.de
anita.christians-albrecht@evlka.de
Fon: 0511 790 031 18
www.zentrum-seelsorge.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ehrenamt, Informationen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.